Umgang der Praxen mit COVID-19

Unsere Privatpraxen bleiben geöffnet, da unsere Patienten trotz und teilweise gerade aufgrund der aktuellen Situation therapeutische Unterstützung benötigen.

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie um Folgendes bitten:

Wir Therapeutinnen achten auf die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und waschen und desinfizieren uns regelmäßig die Hände.

Bis auf weiteres verzichten wir aus hygienischen Gründen auf das Händeschütteln. Ein besonders freundliches Lächeln wird dies ersetzen.

Da wir ausschließlich Terminsprechstunden anbieten, befinden sich immer nur wenige Patienten gleichzeitig in unserem Wartezimmer, so dass der nötige Mindestabstand gut eingehalten werden kann.

Patienten, die positiv auf COVID-19 getestet sind oder die direkten Kontakt mit infizierten Personen hatten, werden gebeten, die Praxis nicht zu betreten. Bitte kontaktieren Sie uns in diesen Fällen telefonisch oder gerne per E-Mail.

Aufgrund dieser besonderen Situation bieten die hier tätigen Psychotherapeutinnen in Einzelfällen auch therapeutische Sitzungen online per Video-Konferenz an. Diese wird durch einen für die ärztliche Behandlung zertifizierten Anbieter sicher zur Verfügung gestellt.

Wir danken für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!